NOCK GmbH

Scherbeneiserzeuger

Die NOCK NSH Scherbeneiserzeuger

Das NOCK NSH Eiserzeugungs-Prinzip

Das NOCK NSH Eiserzeugungs-Prinzip
1 Rotierender Schaber mit Eissammler
2 Trinkwasserzuleitung
3 Wasserverteiler
4 Feststehende Eiserzeugerplatte (Verdampferplatte)
5 Eisfallschacht
Die NOCK NSH Scherbeneiserzeuger unterscheiden sich konstruktiv wesentlich von den bekannten Rotationsverdampfermaschinen – und vermeiden dadurch die dort auftretenden Probleme mit Kältemittelverlusten und verkeimtem Eis.

Die NOCK NSH Scherbeneiserzeuger verfügen über eine horizontale, feststehende Eiserzeugerplatte (Verdampferplatte). Das Wasser wird direkt aus der Trinkwasserleitung durch ein Ventil und einen rotierenden Wasserverteiler auf die Eiserzeugerplatte aufgebracht und nach dem Gefrieren durch einen Schaber abgeschabt.
Im Unterschied zu anderen Konstruktionen rotiert beim NOCK NSH Prinzip nicht der Verdampfer (Kühlzylinder), sondern der Schaber. Die Kältemittelleitungen am feststehenden NSH Verdampfer sind fest verlötet.

Beim NOCK NSH Eiserzeugungsprinzip gibt es keinen Vorratsbehälter für Wasser (Wasserbad). Das aus der Trinkwasserzuleitung kommende Wasser verlässt die Maschine innerhalb weniger als einer Minute zu 100 % als Eis.

Dieses Prinzip hat für den Betreiber der Maschine wichtige Vorteile:

Die Hygiene geht nicht „baden“

Weil es bei den NOCK NSH Scherbeneiserzeugern keinen Vorratsbehälter für Wasser gibt, kann darin auch die Hygiene nicht „baden gehen“.
Kein Wasserbad bedeutet:
  • Keine Keimbildung im Wasserbad
  • Keine Schlammbildung im Wasserbad
  • Keine regelmäßig erforderliche Reinigung des Wasserbades (welche oft bedenklich vernachlässigt wird!)
  • Keine UV-Entkeimung oder chemische Entkeimung erforderlich
  • Keine Restwasserproblematik nach dem Abschalten der Maschine
Ihr Nutzen:
  • Hervorragende Hygiene und hohe hygienische Sicherheit
  • Starke Reduzierung der Reinigungskosten
  • Weniger Betriebsunterbrechungen
  • Sehr geringe Wartungskosten
Tipp:
Die vielfach beworbenen, teuren Reinigungs- und Desinfektionsverfahren mit UV-Licht oder Wasserstoffsuperoxid können das Problem der Ablagerungen in der Wasserwanne nicht lösen. Auch die Entkeimung des Zuleitungswassers setzt am falschen Punkt an. Außerdem müssen Sie etwaige Probleme mit der Hygiene des Leitungswassers in Ihrem Betrieb generell beseitigen.

Dauerhaft dicht

Wie bei den NOCK NSH Scherbeneiserzeugern der Verdampfer feststeht, gibt es keine beweglichen Verbindungsstellen im Kältemittelkreislauf. Daher sind keine Drehabdichtungen erforderlich, welche verschleißanfällig und kritisch für Lecks sind. So gibt es kein Risiko des Entweichens von Kältemittel durch Drehabdichtungen.
Die Vorteile:
  • Das regelmäßige Nachfüllen von entwichenem Kältemittel entfällt.
  • Das teure Wechseln verschlissener Drehabdichtungen entfällt.
  • Das Eis kann nicht durch gesundheitsschädliches Kältemittelöl aus undichten Drehabdichtungen belastet werden.
  • Sehr hohe Betriebssicherheit.

Bewährt

NOCK NSH Scherbeneiserzeuger werden seit 1996 hergestellt und in viele Länder verkauft. Der im Vergleich zu den „konventionellen“ Rotationsverdampfermaschinen etwas höhere Anschaffungspreis amortisiert sich durch geringere Folgekosten nach dem Kauf.  

Wenn Sie bei der Scherbeneisherstellung Probleme mit der Hygiene und mit der Dichtheit des Kältemittelkreislaufes wirklich dauerhaft vermeiden wollen, sollten Sie sich für einen NOCK NSH Scherbeneiserzeuger entscheiden.
Suche
NOCK Maschinenbau GmbH
Industriestraße 14
77948 Friesenheim / GERMANY
Tel.: +49 (0) 78 21 / 92 38 98-0
E-Mail: info@nock-gmbh.com

© 2017 NOCK Maschinenbau GmbH

22.01.2018 - 07:20 Uhr
© 2017 NOCK Maschinenbau GmbH